자우터 피아노  
  자우터 회사소개  
  디자인 및 기술  
  유지보수  
  홍보센터  
 
   




  Countdown fr Beethoven  
  19.11.2008 Klavierabend mit Eugne Mursky  
  8.10.2008 Hauskonzert mit Pervez Mody  
  Rubinova auf Sauter Concert 275  
  Pianofestival 2007 (deutsch)  

Klavierabend bei SAUTER mit Pervez Mody

Zeit: 8.10.2008, 20:00 Uhr

Ort: Pianofortemanufaktur Sauter Spaichingen, Max-Planck-Str. 20


Programm:

Alexander Skrjabin

12 Preludes aus op. 11 (1871 — 1915)       
Prelude und Nocturne Op. 9 für die linke Hand
Sonate Nr. 4 in Fis-Dur


Pause


Felix Mendelssohn Bartholdy

Fantasie in E-Dur Op. 15 über ein irisches Lied « The last rose »

Fréderic Chopin                                                                                                         

Etüde op. 10 Nr.   1
Etüde op. 25 Nr.   1 „Revolutionsetüde“  

Etüde op. 10 Nr. 12

Berceuse

Walzer Ges-Dur
Walzer e-moll

Franz Schubert/Franz Liszt

Transkription der Serenade                                                                     
(Ständchen) „Leise flehen meine Lieder“

Franz Liszt

Mephisto Waltz Nr. 1


Kontakt: Bettina Styrnol,  D-77933 Lahr, Wilhelmstr. 15,  e-mail:  styrnol@klassik-life.de www.pervez-mody.com
 Tel.:0049(0)7821/980934 / Fax.: 0049(0)7821/980935 / mobil: 0049(0)172 7171 286



              

Lebenslauf

Geboren in Bombay, Indien, erhielt Pervez Mody im Alter von vier Jahren seinen  ersten Klavierunterricht. Sein herausragendes musikalisches Talent erbrachte ihm schon in jungen Jahren Ehrungen und zahlreiche Preise in verschiedensten Musikwettbewerben  und Konzertauftritten.  Im Alter von 17 Jahren begann er als Stipendiat sein Studium am berühmten Tschaikowsky Konservatorium für Musik in Moskau, um nach seinem Abschluss - wiederum als Stipendiat - an der Hochschule für Musik in Karlsruhe ein Aufbaustudium zu beginnen. Beide Studien beendete er ebenso wie sein „KONZERTEXAMEN“, seinen  Abschluss im Fach Kammermusik und Liedbegleitung  mit höchsten Auszeichnungen und ist u. a. im Besitz des Diploms „Master of Fine Arts“ mit Auszeichnung.

Nach Beendigung seiner Studien erhielt er in ganz Europa, Asien und Südamerika Einladungen zu Konzerten und Festivals, solistisch mit und ohne Orchester sowie in diversen Kammermusikformationen.
Pervez Mody studierte mit folgenden Professoren: Feroza Dubash Labonne / Farida Dubash (Indien), Margarita Fyodorova (Russland), Fanny Solter (Deutschland).  Meisterklassen mit Prof. Sontraud Speidel (Deutschland) und Prof. Miguel Proenca (Brasilien). Außerdem war er Jurymitglied beim Internationalen Klavierwettbewerb in Huesca  (Spanien) und unterrichtete selbst Meisterklassen in Argentinien und Indien.

Pervez Mody spielte zahlreiche Klavierkonzerte mit Orchester, trat in verschiedenen Kammermusikformationen und Klavierduos auf, spielte diverse   CD’s ein, u. a. für Naxos, und war bei Rundfunk und Fernsehen zu erleben, so zum Beispiel bei Telefision Tajikisthan, bei B.B.C. Channel 4 und beim All India Radio, Konzertaufnahmen mit dem Südwestrundfunk.
Im Jahr 2002 gründete er mit Isabel Steinbach, Violine, das sehr erfolgreich konzertierende „Duo Appassionata“.

Pervez Mody war unter anderem als Lehrbeauftragter an der Musikhochschule Karlsruhe tätig und unterrichtet nun neben seiner regen Konzerttätigkeit einige Schüler in seinem privaten Klavierstudio. Zahlreiche seiner Schüler sind Preisträger in diversen, auch internationalen Wettbewerben, bis auf Bundesebene.

Pervez Mody verfügt über eigene virtuose Bearbeitungen und eigene Kompositionen, die er auch bei Konzerten regelmäßig präsentiert.


Auszug aus Auftritten und Solokonzerten

     - Konzert in Salzburg                Klavierabend (Chopin, Macdowell, Gottschalk,
       Steinwaygalerie                                              Mussorgskij, Liszt)
     - Konzert in München                Klavierabend (Macdowell, Chopin, Mussorgskij, Liszt u.a.
     - Konzert im Schloss Bruchsal  Duo Appassionata (Beethoven, Mendelssohn, Debussy, Dvorak)
     - Konzert im                               Duo Appassionata (Mendelssohn, Svendsen, Gade,
       Kunstsalon Köln                                                      Debussy, Ravel)
     - Konzert in Berlin     
       Schloss Britz                             Klavierabend (Chopin, Grieg, Schumann, Liszt)
    -  Konzert  in Roth                       Klavierabend (Bach, Liszt, Chopin, Debussy, Skrjabin,
                                                                           Schönberg)
     - Konzert im Skrjabin Museum in Moskau (Russland)    Skrjabin-Werke
     - Tschaikowsky Festival in Russland    Klavierabende
     - Konzert in Köln                         Klavierabend (Chopin, Grieg, Liszt, Schumann)
     - Konzert im Schloss Sinzig       Klavierabend (Debussy, Chopin, Liszt, Skrjabin)
     - Konzert in Bonn                       Klaviermatinee (Bach, Beethoven, Chopin, Skrjabin)
     - Konzert in Torgau                    Grieg-Klavierkonzert mit dem westsächsischen       
                                                        Symphonieorchester
     - Konzert Schloss Bad Iburg      Duo Appassionata (Grieg, Gade, Svendsen)  
     - Konzert in Dortmund                Klavierabend (Bach, Liszt, Debussy, Chopin, Skrjabin,    
                                                       Schönberg)
     -  Konzert in Solingen                  Klavierabend (Chopin, Grieg, Schumann, Liszt)
     -  Auftritt bei „Martha Argerich and friends“ im Konzerthaus in Karlsruhe (Skrjabin-Werke)
     - Kultursommer Ebnet/
        Freiburg                                  Duo Appassionata (Grieg, Gade, Svendsen)
     - Konzert in Hagenbach             Klavierabend (Benefizveranstaltung der Indienhilfe,
                                                       Mozart, Schumann)
     - Konzert in Pforzheim             Skrjabin-Klavierkonzert mit Orchester
     - Konzert auf Schloss
       Moyland                                  Duo Appassionata (Mozart, Beethoven, Kreisler, Ravel)
     - Konzert in Karlsruhe               Klavierabend (Skrjabin)
     - Konzert auf Burg                    Duo Appassionata (Mozart, Beethoven , Mendelssohn
       Vischering                               Bartholdy, Kreisler, Ravel)
      - Konzert in Lahr                      Klavierabend (Bach, Liszt, Skrjabin)
     -  Konzert in Fontaine Bleu –Frankreich-      Klavierabend
     -  Konzert in Bad Soden           Chopin-Klavierabend
     -  Konzert im Schloss Gottesaue, Karlsruhe, im Rahmen des
         „Zyklus“ Klavierwerke von Bach
  -  Konzerte im Schloss Gottesaue im Rahmen des
        „Zyklus“ das gesamte Klavierwerk von A. Skrjabin
  -  Aufführungen im Ward Theater
     in der „Season of excellence“   (Jamaica)      Klavierabende
  -  Konzert im Salon Dorado,
     Teatro Colón in Buenos Aires (Argentinien)   Klavierabend
  -  Konzert im Theater von Mendoza (Argentinien)   Klavierabend   
     -  Konzert in Rio de Janeiro (Brasilien)     Klavierabend
      - Konzert in Konstanz             Klavierabend (Bach, Beethoven, Chopin, Skrjabin)
    - Konzert in Nürnberg             Duo Appassionata (Mozart, Beethoven, Gade, Suk, Brahms)
      - Konzert in Essen                  Klavierabend (Bach, Beethoven, Chopin, Skrjabin)     
      - Konzert in Baden-Baden      Duo Appassionata (Mozart, Beethoven, Brahms,
                                                                                     Kreisler u.a.)
      - Konzert in Waldbronn             Duo Appassionata (Mozart, Beethoven, Svendsen,
                                                                                       Gade, Grieg)
 -  Sangat Festival in Bombay   Klavierabende
      - Konzert in Frankfurt                 Duo Appassionata (Mozart, Beethoven, Kreisler, Brahms)
      - Konzert in Bielefeld                  Klavierabend  (Bach, Beethoven, Chopin, Skrjabin)
- Konzert in Rheinfelden             Klavierabend (Bach, Liszt, Skrjabin)  
     - Konzert auf Schloss Öpfingen  Duo Appassionata (Gade, Grieg, Svendsen)


 Einige Orchester, die ihn bei Klavierkonzerten begleiteten
 -     westsächsisches Symphonieorchester
-    polnisches Kammerorchester
-     Symphonisches Orchester in Dushabne (Tajikisthan)
-    Symphonisches Orchester von Vladikavkaz
-    Experimentelles Orchester in Moskau
-     Kammerorchester von Bombay

Aufnahmen
  -     2007 Konzertaufzeichnung durch den Südwestdeutschen Rundfunk  „Duo Appassionata“
  -     2007 CD-Produktion   Klavierwerke v. Bach, Beethoven, Chopin, Skrjabin, eigene Bearb.
  -     2005 CD-Produktion „Duo Appassionata“ mit Isabel Steinbach, Violine
-    1999/2000 CD-Aufnahme mit der Plattenfirma Naxos
-    1994 Television Tajikisthan
-    1985 B.B.C. Channel 4
-    1983 All India Radio


Vorschau auf   2008  -  2009
 
  -      Konzert in Schweinfurt             Duo Appassionata (Schubert, Mendelssohn, Svendsen,
                                                        Gade, Grieg)
   -    Konzert in Konstanz                 Duo Appassionata (Svendsen, Gade, Grieg)  
   -     Konzert in Dortmund                Klavierabend (Macdowell, Mussorgksy, Liszt, Skrjabin)
   -     Konzert in Boppard                  Klavierabend (Kompositionen aus den USA)
   -     Konzert in Bad Teinach           Klavierabend (Macdowell, Grieg, Mussorgsky, Schumann)
   -     Konzert in Köln                        Klavierabend (Macdowell, Liszt, Grieg, Schumann) 
   -     Konzert in Bretten                    Duo Appassionata (Gade, Grieg, Tschaikovsky,
                                                          Prokoffiev)
   -     Konzert in Lahr                        Duo Appassionata (Beethoven, Schumann, Prokoffiev, 
                                                          Ravel)
   -     Konzert in Bielefeld                  Klavierabend (Mendelssohn, Grieg, Macdowell, Skrjabin)
   -     Konzert im Mendelssohn-
         haus Leipzig                             Klaviermatinee (Mendelssohn, Grieg, Macdowell, Skrjabin)
   -     Konzert Schloss Albeck
            Österreich                                Duo Appassionata (Grieg, Svendsen, Gade)
         Schloss Albeck                         Duo Appassionata (Beethoven, Mendelssohn, Ravel, 
                                                                                          Debussy)
  -      Konzert in Freiburg
         Schloss Ebnet                          Klavierabend (Skrjabin, Mendelssohn, Chopin, Liszt)
   -     Konzert in Rothrist Schweiz    Klavierabend (Mendelssohn, Liszt, Skrjabin)
   -     Konzert in Bingen                    Klavierabend (Mendelssohn, Mussorgksy, Macdowell u.a.)
    -    Konzert in Essen                      Klavierabend (Programm noch offen)
   -     Konzert in Eilenburg                Klavierabend (Programm noch offen)
    -     Konzerte in Berlin                    Klavierabende (Programm noch offen)
   -     Konzert in Brienz  Schweiz      Klavierabend
   -     Konzert in München                 Duo Appassionata (Sinding, Grieg, Beethoven u.a.)
   -     Konzert in Mainz                      Duo Appassionata (Zigeunerweisen- Sarasate, Monti u.a.)

Kontakt: Bettina Styrnol, D-77933 Lahr, Wilhelmstr. 15  Tel.0049(0)7821/980934Fax.:0049(0)7821/980935
              mobil: 0049(0)172 7171 286   mail: styrnol@klassik-life.de www.pervez-mody.com





Aus der Empfehlung von Margarita Fyodorova (Pianistin, Professorin am Tschaikovskykonservatorium Moskau):
„…Pervez Mody ist ein talentierter junger Pianist mit einer leuchtenden Zukunft vor sich….. Seine Interpretationen sind künstlerisch eingehend und temperamentvoll; er verfügt über eine  anziehende Bühnenpräsenz….“

Pressestimmen:

Die Kritik war immer von Lob und Anerkennung geprägt. Sein Spiel wird u. a. als „klangvoll und singend“ sowie als „elegant und prachtvoll durchgeführt“ beschrieben. Hier einige Auszüge der Kritiken aus aller Welt:

„…wahrlich ein Pianist für Konzertgänger, er trifft genau die Stimmung, die der     Komponist auf dem Papier beschreibt…“
  (Douglasse Burrulace, Pianist Lizentiat der „Royal School of Music”, London)

„…Pervez Mody spielt mit Kraft, mit überraschendem Witz und mit einer aufregenden Virtuosität….Mody ist kein Pianist des leisen Tons, aber einer der Wirkung und der Stärke und der Freude. Und darin ist er meisterhaft.“   (Rheinische)
 
„…der Tonträger zeigt Mody so, wie man ihn live erlebt: Als sprühender Virtuose mit Gefühl und Gespür, der lodert in der Musik…ist nichts weniger als grandios: Elastisch, kraftvoll, sinnlich (Beethoven 3. Satz)….der Interpret scheint hier die Tasten kaum zu berühren, die Töne kristallisieren aus, wie aus einem Sonnenstrahl. Da ist alles Leichtigkeit (Skrjabin Poeme)….ein Hörlaune weckendes Porträt eines tollen Pianisten…“  (Presse zur CD)

„… sein Beethoven war grandios, intelligent aber immer spontan!“

„…die Berceuse von Chopin spielte er so schön, dass es die beste Interpretation war,    die ich je von diesem Werk gehört habe!“

„… er ist nicht nur ein Pianist, sondern auch ein Musiker und wundervoller Künstler.“ (El Norte, Argentinien )

“…der Wechsel von äußerster Kraft zu zarter, delikater Anschlagskultur gelang Pervez Mody hervorragend und verschaffte einen authentischen Eindruck des Werkes…(Skrjabin Sonate Nr. 4)

„…er spielte das Konzert mit Vitalität und technischer Brillanz!“ (BNN Karlsruhe, Deutschland )

„… unter Modys Stärken ist die bemerkenswerte Fähigkeit, den emotionalen Forderungen des Repertoires gerecht zu werden.“ (Kingston Daily, Jamaica)

„… der außerordentlich selbstsicher auftretende Mody begann das bekannte Poeme „Vers la flamme“ in knisternder Unheimlichkeit und baute es mit großer Ausdrucksstärke auf bis zur Kulmination, die er lange in Spannung hielt!“  (BNN Karlsruhe, Deutschland )

„Mody packt seine Zuhörer, reißt sie mit sich in diesen pianistischen Wirbel – und man will ja diesem rauschhaften Erlebnis auch gar nicht entfliehen! Man will schauen und lauschen, fassungslos und fasziniert.“  (Badische Zeitung )

„…ein publikumswirksamer, vitaler  junger Pianist…. ……er bewältigte sie einfach brillant…(über die Sonate Nr. 4 von Alexander Skrjabin)                                   (BNN Karlsruhe)







„…eine Gestaltungskraft, die ihresgleichen sucht und jederzeit in der Lage ist, die Emotionen einer Komposition auf das Feinste herauszuarbeiten. Das, gepaart mit einer unglaublichen Virtuosität und Sicherheit fesselte die Zuhörer…..“ (Mittelbadische Presse)

„…ein Pianist der Sonderklasse…er bot eine Demonstration musikalischer Authentizität bei gleichzeitig allürenfreier Souveränität…“ (Bad Nauheim)

„…Pervez Mody brilliert mit Skrjabin…“ (Karlsruhe)

„…Pervez Mody zeigt in seinen Interpretationen vor allem, dass reine Technik nicht nur befähigt, schwierige Musik zu meistern, sondern auch zur Fähigkeit führt, seinem Publikum Nuancen, Dynamik, Stimmungen und alle anderen Elemente zu veranschaulichen, die dem gierigen Konzertbesucher in einer Vorstellung Freude und Befriedigung bereiten…“
(Douglasse Burrulace, Pianist, Lizentiat der „Royal School of Music”, London

„…Pervez Mody setzt alles ein, was einem Klasse-Pianisten zur Verfügung steht an Anschlagsdifferenzierung und Fingerfertigkeit. Er lässt es Rauschen und Wogen….hält inne, greift überraschend an,…und Mody, mit geschlossenen Augen, fliegt ebenfalls, durch das Universum der Schumannschen Musik- und Empfindungswelt.“  

 „…Mody spielt die berühmte h-moll-Sonate (von Liszt) mit dem Ausdruck eines wahrhaften Virtuosen, expressiv, rasant, gewaltig, türmend und tosend, mit hinreißender Leidenschaft und zehrender Melancholie…“  (Badische Zeitung)

„…erwies sich als Tastenlöwe von Bedeutung und beeindruckte durch Kraft und emotionale Intensität…..gewaltige Klangsteigerungen und spürbare Leidenschaft…Pervez Mody begeisterte mit „La Campanella“, einer Paganini-Etüde von Franz Liszt….“
(Solinger Tageblatt)

„…Pervez Mody hört man nicht einfach nur zu. Den indischen Pianisten erlebt man...
….auf einen Flug durch die geheimnisvolle Nacht begab sich Mody mit seiner ausdrucksstarken Interpretation der Nocturne op. 54 Nr. 4 von Edvard Grieg…..wie technisch ausgereift Modys Klavierspiel ist, demonstrierte er besonders mit der Sicherheit, mit denen er die waghalsigen Läufe nahm (Paganini-Etüde „Campanella“)….“ (Solinger Morgenpost)

„…Pervez Mody spielt einfühlsam und kontrastreich… bewies   Pervez Mody Sinn für spieltechnische Vielfalt. Selbst ein melancholischer und prägnanter Naturton behauptete sich wiederholt mit geradezu traumwandlerischer Sicherheit, virtuose Kadenzen in Oktaven und schweren Akkorden brachten Pathos zum Ausdruck… „
(Stuttgarter Zeitung – Kreis Leonberg)

„…Den Trompetenstößen des cis-Moll-Scherzos lauschte der indische Pianist gleichsam nach, erfüllte die üppigen Dur-Akkordfolgen mit glanzvollem Ausdruck und gab auch dem liedhaften Charakter klanglichen Zauber. Rasende Passagen erfüllten sich immer wieder neu mit Leben….“   (Stuttgarter Zeitung – Kreis Leonberg)

„…dem herben Charakter des Werkes entsprechend spielte er mit großem, kräftigem Ton, wusste in den lyrischen Stellen aber ebenso farben- und nuancenreich zu gestalten (Klavierkonzert von Edvard Grieg)…“ (Torgauer Zeitung)


Kontakt: Bettina Styrnol, D-77933 Lahr, Wilhelmstr. 15  Tel.0049(0)7821/980934Fax.:0049(0)7821/980935
              mobil: 0049(0)172 7171 286   mail: styrnol@klassik-life.de www.pervez-mody.com



.



  Home  
 
  Imprint  
 
  Search  
 
  Sitemap  
 
  Newsletter  
 
  Contact