SAUTER  
   SAUTER  
     
     
  News & Events  
 
   




  Countdown fr Beethoven  
  19.11.2008 Klavierabend mit Eugne Mursky  
  8.10.2008 Hauskonzert mit Pervez Mody  
  Rubinova auf Sauter Concert 275  
  Pianofestival 2007 (deutsch)  

Neuntes Internationales Pianistenfestival in der Böblinger Kongresshalle

Solisten aus Deutschland, Lettland, Serbien und Russland

Böblingen - Zum neunten Mal gibt es im Württembergsaal der Böblinger Kongresshalle das Internationale Pianistenfestival. Die Atmosphäre des intimen Raumes, der große, brillante Konzertflügel der Manufaktur Sauter und die nicht-alltäglichen Programme sind das besondere Profil dieser Konzertreihe, die vom 12. Januar bis 2. Februar, jeweils freitags um 20 Uhr, stattfindet. Bisher gastierten so exzellente und unterschiedliche Klavierkünstler wie: Lilya Zilberstein, Matthias Kirschnereit, Markus Groh, Evgenij Mursky, Kalle Randalu, Oliver Kern, Lev Vinocour und Denis Prostschayev sowie die Duos Tal/Groethuysen und Vlassenko/Stepanov. Das Festival wird 2007 zum ersten Mal von Amt für Kultur veranstaltet.

Den Beginn machen am 12. Januar Hans-Peter und Volker Stenzl aus Stuttgart. Sie spielen an zwei Flügeln Johann Christian Bachs Sonate G-Dur, Igor Strawinskys
 „Drei Sätze aus Petruschka”, Witold Lutoslawskis hochvirtuose Variationen über ein Thema von Paganini, Franz Schuberts romantische Fantasie f-Moll und Franz Liszts „Réminiscences de Don Juan“, eine rauschende Fantasie über Themen aus Mozarts Oper. Kritiker lassen sich von ihren Konzerten immer wieder zu verbalen Superlativen hin¬reißen: "Einmal mehr waren das musikalische Feingefühl und die technische Unbeirr¬barkeit zu bewundern", schrieb die FAZ, "Blitzend und elektrisierend" schwärmte der Kölner Stadt-Anzeiger, während die Kölnische Rundschau von "unpräziösem doch geheimnisvollem Spiel, mysteriös besonders im absoluten Gleichklang der gestalten¬den vier Hände und zwanzig Finger" sprach.
Die Stuttgarter Nachrichten bescheinig¬ten den "Zauberlehrlingen...exzellentes Timing und feinste, wie mit der Goldwaage austarierte Dynamik" sowie "kristallin funkelnde Choreographie".
„Die zum Mozart-Jahr 2006 veröffentlichte CD( AM 1386-2) wurde ebenfalls umjubelt: “Ein frischer Wind weht durch diese Mozart- Lesart. Aber sie weiß sehr wohl um die tiefer liegenden Schichten, diese Deutung. Eine gebrochene Heiterkeit wohnt ihr inne, die wankt zwischen orchestraler Potenz und plötzlicher Verinnerlichung, zwischen breitbrüstiger Geste und schmallippigem Zaudern. Kurz und gut: Mozart, wie er ist.“( RONDO, Juli 2005).
Seit dem Gewinn des Münchner ARD-Wettbewerbs 1986 sind die Stenzls in fast allen Ländern Europas, in Westafrika, in Nord- und Südamerika sowie in Japan, Hongkong und China aufgetreten. Mit ihrem breitgefächerten Repertoire, das von Bach bis hin zu Urauffüh¬rungen zeitgenössischer Kompositionen reicht und das sie – im Gegensatz zu den meisten Kollegen – stets auswendig interpretieren, sind Hans-Peter und Volker Stenzl immer wieder zu Gast bei den Festspielen in Salzburg, Ludwigsburg und Schwetzingen, bei der Bach-Woche Ansbach, der Schubertiade Feldkirch, dem Schleswig-Holstein Musik Festival, dem Rheingau-Festival, dem Klavierfestival Ruhr, dem Europäischen Musikfest Stuttgart, den Berliner Festwochen, dem Miami Festi¬val, dem Reding-Piette Festival u.a.
Schwerpunkte ihres Repertoires halten sie auf bislang acht CDs bei dem Label ARS MUSICI fest. Mittlerweile sind Hans-Peter und Volker Stenzl auch gefragte Juroren bei nationalen und internationalen Musikwettbewerben (Jugend musiziert, Deutscher Musikwettbe¬werb, ARD, Dranoff/Miami, Palma d´Oro/Finale Ligure, Reding-Piette u.a.). Als enga¬gierte Professoren geben sie ihre Erfahrungen an den Musikhochschulen Rostock und Stuttgart sowie in Meisterkursen weiter.

Weitere Konzerte sind am 19. Januar mit Dejan Sinadinovich, am 26.Januar mit dem Pianistenpaar Natasha Vlassenko und Oleg Stepanov und am 2. Februar mit den Schlagzeugern Albrecht Volz und Cornelia Monske sowie den Pianisten Michael Kuhn und Andreas Dürr.

Eintrittspreise: 19 Euro, für Schüler und Studenten 9 Euro, Abonnement aller vier Konzerte 55 Euro.

Kartenvorverkauf bei der Kreiszeitung Böblinger Bote, Bahnhofstraße Böblingen und Sterncenter Sindelfingen sowie bei allen easy-ticket-Stellen, Kartentelefon (07031) 620029.

Internet: www.ccb-boeblingen.de

  Home